Archiv für matriarchale Weisheit
   
  Das Archiv MatriaWis ist eine Tochter von MatriaVal e.V. und ein guter Ort, um alles rund um moderne Matriarchatsforschung zu
   
  Sammeln, Bewahren, Erinnern
   
  Zum Beispiel Bücher von und über Matriarchate, Filme, Quellen- und Sekundär-Literatur, Mitschnitte, Rohmaterial, wissenschaftliche und feministisch-matriarchale Arbeiten von Universitäten und Akademien wie HAGIA und ALMA MATER, Zeitungen, Notizen und Ausschnitte, Zeichnungen, Internet-Ausdrucke, Fotos, Video, CDs, DVDs, Noten, Kunstwerke, Figuren, Gegenstände (sakrale und profane) und vieles andere mehr.
   
  Sammeln
  Das Archiv MatriaWis wächst u.a. durch Nachlässe, Schenkungen, Dauer/Leihgaben, Kauf, Tausch, Informationen und Hinweise über Radio- und Fernsehsendungen und Internetpräsentationen.
   
  Bewahren
  In einem bereits vorhandenen Archiv in Göttin-gen (Niedersachsen) hat MatriaWis einen Platz und vielseitige Unterstützung gefunden.
 
   
  Erinnern
  Durch ein weltweites Netzwerk zur Matriarchatsforschung und eine fachgerechte, digitale Dokumentation mit Hilfe des GBV (Gemeinsamer BibliotlheksVerbund) ist ein weltweiter Informationsaustausch über die Inhalte des Archivs MatriaWis möglich.
   
  Finden
  Das Archiv MatriaWis ermöglicht im Sinnes MatriaVal-Vereins Forschung und Vermittlung matriarchaler Werte und die Förderung matriarchaler Gesellschaften auf vielfältige Weise, z.B. durch Recherche für Bücher, Filme, wissenschaftliche Arbeiten, Seminare u.ä.. Dabei bezieht es sich auf moderne Matriarchatsforschung, auf noch existierende matriarchale Gesellschaften und auf eine lange verschüttete, unsichtbar gemachte und missachtete Geschichte.
  Zur Benutzung des Archivs MatriaWis werden von den ArchiVera individuelle Zugänge ermöglicht, bis hin zur Digitalisierung eines Werkes auf Wunsch.
   
  Ihr Buch, welches Sie MatriaWis vermacht haben, bringt sich durch lebendiges und virtuelles Netzwerk am anderen Ende der Welt in Erinnerung.
  MatriaWis macht es unvergesslich!
   
   
   
   
  Zum Auftakt der Einrichtung eines Online-Archivs hier einige Links:
   
  1.) "Das Mutterrecht" von J.J. Bachofen
  Der vollständige Text des Buches kann hier ohne jegliche Kürzungen heruntergeladen werden.
   
  2.) "Ecce Mater!" von Ruth Bré (Roman)
  Beim Anklicken öffnet sich eine pdf-Datei
   
  3.) Interview des hr-Kulturfrühstück mit Barbara Obermüller (mp3)
  Beim Anklicken öffnet sich ein mp3
  (Herunterladen mit der rechten Maustaste)
   
  4.) Interview des hr-Kulturfrühstück mit Uscha Madeisky (mp3)
  Beim Anklicken öffnet sich ein mp3
  (Herunterladen mit der rechten Maustaste)
   
   
  InitiaDora *
  Uschi Madeisky,  Dagmar Margotsdotter-Fricke, Daniela Parr
   
  ArchiVera *
  Ricarda Scherzer
   
  wissenschaftliche BerAda *
  Dr. Christa Mulack
   
  CooperaDiva *
  matria-Oase
  MatriArchiv St. Gallen
  ALMA-MATER Akademie
   
   
  Hier haben Schätze ein Zuhause!!!
   
 

Wenn auch Sie Bücher, Filme, Musik, Kunstgegenstände etc. spenden wollen, die das Sammelgebiet „Matriarchat“ betreffen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Wir sind auch an Zweitexemplaren zum vorhandenen Bestand sehr interessiert.

Sammelbestand November 16 JdF: für PDF-Datei hier klicken

   
   
   
  * Nach einem Vorschlag von Luise Pusch, feministische Sprachforscherin.
  ** Logo nach einer Idee von Kerstin Pilop
   
   
  Impressum:
  MatriaVal e.V., Uschi Madeisky, Im Klingenfeld 35, 60135 Frankfurt, madeisky (at) tomult.de
 
Dagmar Margotsdotter-Fricke, info (at) matria.de